Neue Fricktaler Zeitung – «Irgendwann hat es mich gefesselt»

Neue Fricktaler Zeitung – «Irgendwann hat es mich gefesselt»

Ein eigenes Buch in Händen zu halten, sei doch eine tolle Sache, dachte sich der junge Roman Kym aus Möhlin. Darum hat er eines geschrieben.

Das Drehbuch sieht in aller Regel weder Weltruhm noch Reichtum vor: Autoren essen meistens hartes Brot. Und es scheint, als mache sich der junge Roman Kym aus Möhlin diesbezüglich auch keine Illusionen. Nein, für ihn waren es fraglos andere Motive, weshalb er ein Buch geschrieben hatte. «Wie soll ich sagen? Ich kann etwas in den Händen halten, worauf ich stolz bin.»

Weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

*(Pflichtangaben) Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus

*

*